November-Update: Idana 2.1 kommt mit spannenden neuen Funktionen

 In [Product]

Das November-Update erweitert Idana um viele neue Funktionen: Neue Fragebögen, benutzerfreundliche neue Optionen für die Patienten-App und eine verbesserte Anbindung an die elektronische Patientenakte machen die digitale Anamnese mit Idana noch komfortabler.

Idana rüstet für alle Fälle: 30 neue Fragebögen

In Idana 2.1 wurden 30 neue Fragebögen integriert: Ab sofort können Sie mit Idana noch mehr symptomspezifische Fragebögen, vor allem im Bereich Allgemeinmedizin, nutzen, die von unserem ärztlichen Team eigens für die Anamnese entwickelt wurden. Daneben haben wir weitere klinisch validierte Diagnose-Fragebögen für die Psychiatrie für Idana sowie die Fragebögen der Deutschen Schmerzgesellschaft aufbereitet und in unsere Anamnese-Software integriert. Die neue Sektion „Chemotherapie“ erleichtert die Therapieüberwachung und das Nebenwirkungsmanagement. Außerdem haben wir das Formular zur Aufklärung über Datenverarbeitungsprozesse einer gründlichen Überarbeitung unterzogen, so dass Sie Ihre Patienten DSGVO-konform informieren können.

 

Papierloser Workflow dank bidirektionaler GDT-Schnittstelle

Idana direkt aus dem Praxissystem starten und nach die Patientenantworten nach abgeschlossener Befragung mit Mausklick in die elektronische Patientenkartei abspielen ist für Idana 2.1 kein Problem. Di bidirektionale GDT-Schnittstelle  bietet nun einen vollständig integrierten Workflow mit Praxisverwaltungssystemen, die GDT unterstützen. Dabei werden die Stammdaten  automatisch importiert und der PDF-Bericht direkt in der Patientenakte abgelegt. Die Schnittstelle kann unter „Einstellungen“ individuell konfiguriert werden.

 

Im Zeichen der Benutzerfreundlichkeit: Scrollmodus in der Patienten-App

Ab sofort stellt die Patienten-App dem Patienten  zur Auswahl, wie er zwischen den einzelnen Fragen und Sektionen navigieren möchte. Nach wie vor können Patienten mit Hilfe von  „Zurück“ bzw. „Weiter“-Buttons navigieren, was vor allem weniger technikversierten Benutzern die Bedienung erleichtert und ein versehentliches Überspringen von Fragen vermeidet. Für ein besonders rasches Ausfüllen der Fragebögen haben wir zusätzlich einen Scroll-Modus integriert: Über Touch-Gesten auf Tablet oder Smartphone bzw. über das Mausrädchen können insbesondere die digital natives unter Ihren Patienten schnell hin und her navigieren.

 

Recent Posts

Leave a Comment